Hägendorf: Polizei erwischt Raser

Mit 135 km/h ist am frühen Sonntagmorgen ein Autofahrer innerorts durch Hägendorf gerast. Sein Pech war, dass die Polizei ausgerechnet zu jenem Zeitpunkt ein Radargerät aufgestellt hatte.

Rasendes Auto

Bildlegende: Rasen innerorts – das kann Folgen haben: Auto weg, Ausweis weg und bis zu vier Jahre Gefängnis. Keystone

An der Messstelle beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 50 Stundenkilometer. Mit der Übertretung von mehr als 80 Stundenkilometern erfüllte der Lenker, ein 29-jähriger Mann, alle Bedingungen für ein Raserdelikt. Das Auto wurde gemäss Polizeiangaben vom Montag vorerst sichergestellt.

Der Mann wird sich vor Gericht verantworten müssen. Ihm drohen neben einer happigen Busse, der Einziehung des Autos und einem Führerausweisentzug von mindestens zwei Jahren eine Gefängnisstrafe von bis zu vier Jahren.

Video «Woher kommt die verdammte Raserei?» abspielen

Woher kommt die verdammte Raserei?

1:46 min, aus DOK vom 1.1.2014