Handballer von Baden unterliegen Suhr Aarau

Bei seinem ersten Spiel nach dem Comeback in die Nationalliga B unterlag Baden dem HSC Suhr Aarau deutlich. Das Spiel endete mit 26:44.

Nach 24 Jahren spielt Baden das erste Mal wieder in der Nationalliga B. Beim ersten Spiel traf Baden am Samstag auf den Kantonsrivalen Suhr Aarau. Die Partie endete mit 26:44.

Bereits in der ersten Halbzeit zog Suhr Aarau davon. «Sie haben uns überrannt», sagte Baden-Trainer Andreas Steiner gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn.

Goalie macht den Unterschied

Der Unterschied zwischen dem Aufsteiger Baden und dem Aufstiegs-Favoriten Suhr Aarau sei am Samstag gut sichtbar gewesen. Vor allem der Suhr Aarau-Goalie André Willimann sei eine eigene Klasse, meint Steiner: «Die Goalies in der Nationalliga B sind deutlich besser als in der 1. Liga».