Heitere Open-Air: Musikmix als Erfolgsrezept

Von Freitag bis Sonntag locken Stars wie Bligg und Jan Delay tausende auf den Heitere bei Zofingen. Trotz grosser Konkurrenz unzähliger anderer Festivals kann sich das kleine Open Air in Zofingen auch dieses Jahr behaupten und ist mit 36‘000 verkauften Tickets voll ausgebucht.

Der deutsche Musiker Jan Delay trat am 8. August 2008 am Heitere Open Air in Zofingen, Schweiz auf.

Bildlegende: 2008 war er schon da, jetzt kehrt er zurück: Jan Delay ist Teil des Musikmixes 2014 auf dem «Heitere». Keystone

Die Weltstars fehlen in Zofingen, aber der Mix von gängiger Hitparadenmusik bis zu speziellem Insidersound ist ein Erfolgsgarant. Seit 24 Jahren lockt das Festival auf dem Zofinger Hausberg Musikfans aus der ganzen Schweiz an.

Neben dem Musikmix zählt Organisator Christoph Bill auch die Umgebung zum Erfolgsgeheimnis. «Die Atmosphäre auf dem Heitere ist einmalig», sagt Bill. «Das Gelände unter den Bäumen ist überschaubar, die Stimmung stets friedlich.»

Ausverkauft heisst nicht volle Kassen

Auch wenn die Tickets alle verkauft sind, kann sich Organisator Christoph Bill nicht zurücklehnen. «Die Luft im Festivalbereich ist sehr dünn», so Christoph Bill. «Erst wenn wir wissen, wie lange die Besucher blieben, was sie konsumierten und ob keine der Bands kurzfristig ersetzt werden musste, wissen wir, wie wir wirklich abgeschnitten haben.» Immerhin kann Bill mit diesem «Kissen» wenigstens einigermassen gelassen die nächsten Festivaltage geniessen.