Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn HSC Suhr Aarau spielt wieder erstklassig

Am letzten Spieltag wurde es vollbracht: Die Handballer von Suhr Aarau haben den Aufstieg in die Nationalliga A geschafft.

Mannschaft
Legende: HSC Suhr Aarau schafft den Aufstieg in die Nationalliga A. zvg

Der HSC Suhr Aarau hat das letzte Spiel der Saison gegen den RTV Basel mit 36:30 gewonnen. Damit kehrt der HSC nach zwei Jahren wieder in die höchste Spielklasse zurück.

Clubpräsident Peter Treyer freut sich über den Aufstieg, wie er gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Radio SRF sagt. Andererseits sieht er darin auch eine Herausforderung, vor allem eine finanzielle. Zurzeit fehlen dem HSC noch rund eine Viertelmillion Franken. Insgesamt beträgt das Budget in der Nationalliga A rund eine Million.

Endingen in der Barrage

Beim anderen grossen Handballclub in der Region ist noch offen, wo er spielt. Der TV Endingen hat zwar gleich viele Punkte wie der Aufsteiger Suhr Aarau. Allerdings hat der HSC Suhr Aarau das bessere Torverhältnis und deshalb den direkten Aufstieg geschafft.

Die Endinger müssen nun die Barrage und können so gegen den NLA-Club Stäfa den Aufstieg doch noch schaffen. Die beiden Spiele finden voraussichtlich am 10. und 17. Mai statt. Der Geschäftsführer des TV Endingen ist zuversichtlich. Endingen sei etwa gleich stark wie Stäfa.

Gewinnt der TV Endingen die Barrage hätte der Aargau gleich zwei Clubs in der Nationalliga A.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.