In Grenchen ersetzt der Nachbar den Hund

Die Stadtpolizei Grenchen will ihre Bewohner noch besser auf Einbrecher aufmerksam machen und diese mit neuen Mitteln vertreiben. Neu gibt es auf der Stadtpolizei Grenchen gratis Aufkleber mit der Aufschrift «Vorsicht! Wachsamer Nachbar».

Ein gelbes Schild, auf dem mit roter Schrift steht "Vorsicht" und mit schwarzer Schrift "Wachsamer Nachbar", hinzu kommt das Logo der Grenchner Stadtpolizei.

Bildlegende: In Grenchen sollen nicht nur Hunde wachsam sein, auch die Nachbarn werden im Kampf gegen Einbrecher miteinbezogen. ZVG

Im Kampf gegen Einbrecher hat sich die Stadtpolizei Grenchen etwas Besonderes ausgedacht: Sie hat Aufkleber drucken lassen mit der Aufschrift «Vorsicht! Wachsamer Nachbar». Damit will die Polizei auf die Einbrecher-Problematik hinweisen und aufrütteln: Im letzten Jahr gab es in der Stadt 138 Einbrüche in Wohnungen oder Firmen.

Man wolle «gezielt das Sicherheitsbewusstsein der Bevölkerung heben», schreibt die Grenchner Stadtpolizei in einer Medienmitteilung. Der beste Schutz vor Einbrechern sei ein optimal gesicherter Wohnraum und ein gutes Einvernehmen mit den Nachbarn. Die Idee für diese Aktion stammt übrigens aus Deutschland, erklärt Grenchens Polizeikommandant Robert Gerber: «Im Internet haben wir gesehen, dass so eine Kampagne bereits in Deutschland läuft, und fanden das eine gute Idee.»

Daraufhin habe man in Deutschland nachgefragt, und sogar Unterstützung vom entsprechenden Polizei-Korps bekommen, erklärt Gerber. Dass diese Aktion mit einem Augenzwinkern auf die Problematik hinweisen soll, bestätigt Gerber gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Schweizer Radio SRF.

Zusammen mit einem Faltblatt können die Aufkleber auf der Stadtpolizei Grenchen gratis abgeholt werden, solange der Vorrat reicht.