Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Junge Frau stirbt bei Autounfall im Bözbergtunnel

Bei einer schweren Kollision im Bözbergtunnel der Autobahn A3 im Kanton Aargau ist in der Nacht auf Mittwoch eine Autolenkerin ums Leben gekommen. Ihr Beifahrer erlitt schwere Verletzungen. Der Lenker eines zweiten am Unfall beteiligten Fahrzeugs wurde leicht verletzt.

Die 22-jährige Autolenkerin erlag auf der Unfallstelle an ihren Verletzungen, wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilt. Die Kollision hatte sich um 23:45 Uhr im Bözbergtunnel in Fahrtrichtung Basel ereignet.

Die Lenkerin hatte im Tunnel den Randstein touchiert. Sie hielt daraufhin im Tunnel auf dem Normalstreifen an und setzte den Pannenblinker. Ein 25-jähriger Lenker dürfte gemäss Polizei nicht bemerkt haben, dass das Pannenauto still stand und fuhr mit grosser Wucht auf das stehende Fahrzeug auf.

Bei der Kollision wurde die Frau im Auto eingeklemmt. Trotz sofortiger Bergungs- und Rettungsmassnahmen verstarb die junge Frau noch auf der Unfallstelle. Der 26-jährige Beifahrer erlitt schwere Verletzungen. Eine Ambulanz brachte den Mann ins Spital.

Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Untersuchung zur Klärung des genauen Unfallhergangs. Der Unfallfahrer musste eine Blut- und Urinprobe abgeben. Die Polizei nahm dem Mann den Führerausweis ab.

Die Autobahn wurde für die Tatbestandsaufnahme bis kurz nach vier Uhr für mehrere Stunden gesperrt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.