Kanton Solothurn: FDP-Präsident Christian Scheuermeyer hört auf

Für die Wahlen 2017 bleibt er noch an Bord, danach hört er auf: Christian Scheuermeyer, Präsident der FDP Kanton Solothurn. Der 46-Jährige beendet seine Präsidentschaft nach acht Jahren. Auf dem Höhepunkt der Partei, sagt er selbst.

Porträtbild von Christian Scheuermeyer

Bildlegende: Nach acht Jahren als Präsident der kantonalen Solothurner FDP hört Christian Scheuermeyer auf. ZVG

Der Solothurner FDP-Präsident Christian Scheuermeyer gibt sein Amt nach den Kantonalwahlen im März 2017 ab. Der 46-Jährige steht seit 2009 an der Spitze der Partei.
Man werde eine Findungskommission einsetzen, die sich mit der Nachfolgeregelung befassen werde, teilte die FDP des Kantons Solothurn am Mittwoch.

Scheuermeyer will die Partei Ende August 2017 in neue Hände übergeben. Die Partei glaubt, dass sie in den kommenden zehn Monaten eine gute Lösung finden werde.

Die Solothurner FDP lobt den Einsatz des langjährigen Präsidenten, auch weil die Partei unter seiner Führung erstmals seit über 30 Jahren ihren nationalen Wähleranteil steigern konnte.