Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Kanton Solothurn: Viele Einbrüche in Autos

«Autofahrer, schliesst eure Wagen ab!» – diesen eigentlich sehr banalen Rat gibt die Kantonspolizei Solothurn. In letzter Zeit erhielt sie nämlich viele Meldungen von Einbrüchen in unverschlossene Autos.

Eine Hand greift nach einem Navigationsgerät im Handschuhfach eines Autos.
Legende: Wertvolle Dinge wie Navi-Geräte sind bei Langfingern beliebt. SRF

Die Diebe schlugen in Selzach, Lüsslingen und Nennigkofen zu. Aus diesen Ortschaften erhielt die Kantonspolizei Solothurn in den letzten Tagen Meldungen von Diebstählen aus Autos.

Etwa 20 Fälle registrierten die Beamten. Vor allem Geld kam weg, manchmal auch andere Wertsachen. Die Polizisten staunen, wie einfach es die Diebe haben. Viele Autos waren nämlich gar nicht abgeschlossen.

So hatten die Diebe leichtes Spiel: Türe auf, Griff in die Kasse mit dem Parkgeld-Münz und weiter zum nächsten Auto der offenen Türen. Ob die Warnung der Polizei an diesem Vorgehen etwas ändert? Gegen Leichtsinn ist offenbar kein Kraut gewachsen.

In einer Medienmitteilung schreibt die Kantonspolizei Solothurn: «Die Polizei empfiehlt, das Auto immer abzuschliessen und Wertgegenstände sowie Geld nicht sichtbar im Auto zurückzulassen.» Dem ist nichts beizufügen.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.