Keine Kritik an der Sanierung der Aarburger Bahnhofstrasse

Gute Nachrichten für die Gemeinde Aarburg: Die Sanierung der Bahnhofstrasse kann beginnen. Gegen das Projekt sind nach der öffentlichen Auflage keine Einwendungen eingangen. Knapp drei Millionen Franken kostet das Bauprojekt.

Luftaufnahme mit Blick auf die Bahnhofstrasse in der Bildmitte, vorne im Bild die Aare, oben links im Bild die Kirche.

Bildlegende: Die Aarburger Bahnhofstrasse (Bildmitte) kann saniert werden: Die öffentliche Auflage ging ohne Einwendung zu Ende. Keystone

Aufatmen bei der Gemeinde Aarburg: Trotz dem umstrittenen Rückbau des Fussgängerstegs ist die Sanierung der Bahnhofstrasse beim Volk gut angekommen. Gegen das Bauprojekt sind keine Einwendungen eingegangen. Das bestätigt die Gemeinde in einer Medienmitteilung.

Im Vorfeld der Kreditgenehmigung wurde intensiv über den Rückbau des Fussgängerstegs über den Damm diskutiert. «Diesbezüglich ist nun Klarheit geschaffen worden», heisst es in der Mitteilung. Saniert wird die Bahnhofstrasse nun zwischen dem Anschluss der Maillart-Brücke bis zum bereits sanierten Anschluss vor dem Kreisel der Ortskernumfahrung.

Den Kredit von knapp drei Millionen Franken hat die Gemeindeversammlung letzten November gesprochen. Baubeginn ist im Frühling 2014.