Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Beat Wildi, Justizkommission, über die externe Untersuchung abspielen. Laufzeit 01:47 Minuten.
01:47 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 07.12.2018.
Inhalt

Kinderschänder Solothurn Externe Untersuchung im Fall William W.

  • Der Regierungsrat des Kantons Solothurn will, dass der Fall untersucht wird.
  • Im Raum steht die Idee, dass eine externe Fachperson die Abklärungen macht.
  • Ziel der Untersuchung ist es, dass sich ein ähnlicher Fall nicht mehr wiederholen kann.
  • Die Justizkommission des Kantonsrates unterstützt das Vorgehen der Regierung.

Die Justizkommission hatte sich am Donnerstag von Regierungsrat und Justizdirektor Roland Fürst und Oberstaatsanwalt Hansjürg Brodbeck über das Verfahren im Fall William W. informieren lassen.

Am Freitag teilte die Kommission mit, sie habe zur Kenntnis genommen, dass der Regierungsrat an einer «minutiösen Aufarbeitung des Falles» interessiert sei. Sie unterstütze, dass die Regierung eine externe Untersuchung in Auftrag geben werde.

Schon länger ist bekannt, dass die Regierung an einer Untersuchung des Falles interessiert ist. Am Donnerstag brachte Justizdirektor Roland Fürst den Vorschlag in die Justizkommission ein, dass die Regierung eine externe Fachperson mit der Untersuchung betraut.

Dauer der Untersuchung unbekannt

Die Kommission unterstützt den Vorschlag des Justizdirektors. Auf Anfrage von SRF erklärt Beat Wildi, Präsident der Justizkommission, warum eine externe Person die Situation analysieren soll: «Extern heisst, dass man nicht voreingenommen ist. Wenn man eine interne Untersuchung macht, kommt schnell der Vorwurf, es sei eben nur intern. Dem will man den Wind aus den Segeln nehmen.»

Es gehe jetzt darum, eine geeignete Fachperson zu finden und auch eine, die einen gewissen Bekanntheitsgrad habe, so Wildi. Die Untersuchung werde mehrere Monate dauern. Man könne momentan nicht sagen, wann die Erkenntnisse vorliegen würden.

Justizdirektor Roland Fürst muss die Idee einer externen Fachperson noch von der Gesamtregierung absegnen lassen. Wann die Regierung den defintiven Entscheid fällen wird, könne man momentan nicht sagen, erklärt die Regierungssprecherin auf Anfrage von SRF.

Legende: Video Solothurner Justiz in der Kritik abspielen. Laufzeit 04:29 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 06.12.2018.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?