Kleinflugzeug stürzt bei Flughafen Grenchen ab

Bei einem Unfall auf dem Flugplatz Grenchen ist der Pilot eines Kleinflugzeugs am Samstagnachmittag verletzt worden. Der 43-jährige Pilot hatte beim Landeanflug aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über das Flugzeug verloren, wie die Solothurner Kantonspolizei mitteilte.

Kaputtes Flugzeug.

Bildlegende: Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz, um die Unfallstelle zu sichern. zvg

Statt auf der Piste zu landen, schlug das Leichtmotorflugzeug rund 50 Meter von der Piste entfernt im Wiesland auf. Der Unfall ereignete sich kurz vor 15 Uhr. Im Flugzeug befand sich den Angaben zufolge nur der Pilot.

Der im Mittelland wohnhafte Luxemburger konnte die Maschine eigenständig verlassen und wurde anschliessend mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gefahren. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Das Flugzeug wurde an der Front und am Flügel beschädigt. Aus Sicherheitsgründen musste der Flugverkehr beim Flugplatz Grenchen gut 30 Minuten unterbrochen werden. Zur Klärung des Unfallhergangs leiteten die Kantonspolizei sowie die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (SUST) eine Untersuchung ein.