Zum Inhalt springen

Kommunale Vorlagen So haben Sie in den Gemeinden gestimmt und gewählt

Die Resultate von kommunalen Vorlagen in den Kantonen Aargau und Solothurn – von A bis Z.

Aarau

Das Stimmvolk in Aarau sagt Ja zum Baukredit von 20,5 Millionen Franken für Sanierung und Umbau der Alten Reithalle. Damit entsteht im Herzen der Stadt in der Nähe der Kaserne ein Haus für Theater, Tanz, Musik, Zirkus und klassische Musik.

Das Resultat fiel mit 3760 Ja gegen 2426 Nein allerdings weniger klar aus als erwartet. Der Ja-Anteil liegt bei rund 61 Prozent. Nur die SVP hatte sich gegen den Baukredit gewehrt, alle anderen Parteien haben ein Ja empfohlen.

Die Stimmbeteiligung in Aarau fiel mit 44,5 Prozent höher aus als in den meisten anderen Gemeinden an diesem Abstimmungstag.

Aarburg

Der Baukredit für die Sanierung der Turnhalle Höhe hat keine Chance. In einer Referendumsabstimmung sagt das Stimmvolk mit 858 gegen 356 Stimmen deutlich Nein zum Kredit von 3,5 Millionen Franken.

Die Gemeindeversammlung hatte den Kredit noch deutlich genehmigt. Die Stimmbeteiligung liegt bei 32,3 Prozent.

Birmenstorf

Martin Hofer ist neu im Gemeinderat. Er wird mit 354 Stimmen gewählt, Roger Meier erhält 252 Stimmen und verpasst die Wahl.

Hornussen

Gottfried Herzog ist neu im Gemeinderat. Er wurde mit 57 Stimmen als Ersatz ins Gremium gewählt. Die Stimmbeteiligung liegt bei gut 20 Prozent.

Mägenwil

Karl Leo Hüppi ist neu im Gemeinderat. Der CVP-Mann erhält 220 Stimmen und übernimmt damit einen seit Monaten freien Sitz in der Dorf-Regierung. Der parteilose Urs Zulauf unterliegt mit 149 Stimmen.

Reinach

In der Oberwynentaler Zentrumsgemeinde braucht es einen zweiten Wahlgang für den Gemeinderat. Bei der Ersatzwahl verpassten alle Kandidaten das absolute Mehr.

Thomas Flühmann (SVP) machte am meisten Stimmen. Mit 472 Stimmen verpasste er das absolute Mehr äusserst knapp – nämlich um sechs Stimmen. Der parteilose Jules Giger kommt auf 326 Stimmen. Etienne Pfranger von den Grünen erreicht 145 Stimmen.

Turgi

Romina Suppa ist neue Gemeinderätin in Turgi. Sie erreicht bei der Ersatzwahl 284 von 316 Stimmen. 4 Stimmen erhält Guido Bertozzi, der allerdings gar nicht offiziell zur Wahl stand. Weitere 28 vereinzelt gültige Stimmen fielen auf andere Namen.

Veltheim

Heinz Wernli ist neu im Gemeinderat. Bei den Ersatzwahlen für den Rest der Amtsperiode erhält Wernli 209 Stimmen. Ernst Salm unterliegt mit 88 Stimmen. Der Sitz wurde frei, weil eine Gemeinderätin aus gesundheitlichen Gründen nach kurzer Zeit im Amt ihren Rücktritt erklärt hatte.

Wohlen

Die Freiämter Zentrumsgemeinde erhält einen neuen Bahnhofplatz mit Bushof. Das Stimmvolk genehmigt den Baukredit von 17,8 Millionen Franken deutlich. 2355 Ja-Stimmen stehen 608 Nein-Stimmen gegenüber. Damit haben sich knapp 80 Prozent der Stimmenden für das Projekt ausgesprochen.

Der Gemeinderat freut sich in einer Stellungnahme über das deutliche Resultat. Er deutet die hohe Zustimmung als «Vertrauensbeweis» und als Zeichen dafür, dass die Bevölkerung in die Infrastruktur investieren wolle.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.