Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Krönender Saisonabschluss für den FC Wohlen

Der FC Wohlen konnte nach dem Ligaerhalt vom letzten Mittwoch am Samstag entspannt zuhause gegen Servette antreten. Die von ihren Schultern gefallene Last schien die Freiämter zu beflügeln. Gleich mit 5:0 bodigten sie Servette. Ein gelungener Saisonabschluss des Aargauer Challenge Leagisten.

Zwei Spieler des FC Wohlen klatschen sich ab
Legende: Der FC Wohlen kann feiern: Unter anderem Kakoko trafen im letzten Spiel insgesamt fünf Mal. Keystone

Dank den Toren von Joao Paiva und Yannick Kakoko führte der FC Wohlen bereits zur Pause mit 2:0. Vor 1350 Zuschauer zeigten die Freiämter eine offensiv starke Leistung. Nach der Pause doppelte Paiva nach und erzielte seinen 16. Saisontreffer. Die beiden saisonabschliessenden Tore zum 5:0 schoss der 27-Jährige Verteidiger des FC Wohlen Rexhep Thaqi.

«Ein solcher Saisonabschluss ist perfekt», sagt FC Wohlen Präsident Andy Wyder gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Radio SRF. Die Stimmung nach dem Spiel sei sowohl bei der Mannschaft wie auch beim Publikum dementsprechend ausgelassen gewesen.

Ende auf dem neunten Platz

«Wir haben nun sogar sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellenletzten Locarno», rechnet Wyder ausserdem stolz vor. Der FC Wohlen beendet seine 12. Saison in der Challenge League also auf dem 9. Rang.

Nicht nur das letzte Spiel der Saison, sondern das letzte seiner Karriere spielte Wohlen's Captain und Innenverteidiger Michael Winsauer. Nach vier Saisons beendet der 31-Jährige Österreicher seine Karriere.

(Regionaljournal Aargau Solothurn, 17:30)