Lach-CD von Solothurnerin soll zum Mitlachen motivieren

Die Solothurner Pianistin und Musikerin Nicole Rivar produziert ihre erste CD. Im Mittelpunkt steht jedoch nicht ihre Musik, sondern das Lachen ihrer Mitmenschen.

Mund der lächelt

Bildlegende: Lach-CD soll verschiedene Formen von Lachen zeigen. Colourbox

Die Idee zur Lach-CD ist Nicole Rivar an Weihnachten gekommen. Im Kreise von Freunden und Familie wurde viel und laut gelacht. «Das tönt echt toll», fand die Musikerin und hat sich spontan entschieden, eine CD zu produzieren, auf der man die unterschiedlichsten Formen von Lachen hören kann. Vom Kinderlachen, über Baby-Kichern bis hin zu ganzen Familien, die zusammen lachen soll alles vertreten sein.

Nicole Rivar sieht ihre Lach-CD als Pendant zu Peter Jäggis Seilbähnli-CD. Auf dieser hört man 40 Minuten das Knattern des Weissensteinbähnlis. Ob neben dem Lachen noch etwas anderes auf der CD zu hören sein wird, weiss Nicole Rivar bis jetzt noch nicht: «Eventuell gibt es noch einen Bonustrack mit einer lustigen Geschichte und einen musikalischen Rahmen.» sagte sie gegenüber dem Regionaljournal Aargau/Solothurn von Radio SRF.

Lachblockaden sollen weggelacht werden

Am nächsten Freitag finden die ersten von insgesamt vier Studio-Aufnahmen statt.  Für allfällige Lachblockaden hat Nicole Rivar schon vorgesorgt: «Ich habe noch ein paar lustige Witze in petto.» Wer Lust hat mitzulachen kann sich bei Nicole Rivar melden.

Mehr zum Thema