Luftrettung bei Olten: Mountainbikerin abgestürzt

Auch der Jura kann ein gefährliches Gebirge sein: Am Born bei Olten ist am Samstag eine junge Mountainbikerin abgestürzt. Die verletzte Frau musste von der Rega aus der Luft geborgen werden.

Hubschrauber mit Seil, Retter sitzt am Ausgang

Bildlegende: Die Rettungsaktion am Born: Die Rega holte eine verletzte Bikerin aus einer Felswand. Polizei Kanton Solothurn

Eine 17-jährige Mountainbikerin hat sich am Samstagnachmittag bei einem Sturz über eine Felswand bei Olten mehrere Verletzungen zugezogen. Die Frau musste von der Rega aus dem nur schwer zugänglichen Gelände geborgen werden.

Sie war zusammen mit zwei weiteren Personen im Gebiet Born unterwegs, wie die Kantonspolizei Solothurn am Sonntag mitteilte. Die Verunfallte schob ihr Bike demnach in unwegsamem und steilem Gelände, wobei sie einen Fehltritt machte, das Gleichgewicht verlor und mit dem Fahrrad mehrere Meter über eine Felswand in die Tiefe stürzte.

Dabei zog sich die 17-Jährige nach Polizeiangaben mehrere Frakturen zu. Neben der Rega und der Polizei stand bei der Bergung auch ein Gebirgsspezialist der Berufsfeuerwehr Basel im Einsatz.