Marathon: Martina Strähl für EM qualifiziert

Sieg, Streckenrekord und EM-Qualifiaktion: Martina Strähl ist in Hochform. Die Oekingerin gewinnt den Swiss City Marathon Luzern auf eindrückliche Art, und unterbietet dabei die EM-Limite für die Europameisterschaften 2014 in Zürich (2:44 h) deutlich.

Martina Strähl

Bildlegende: Nach dem Murtenlauf (Bild) hat Martina Strähl nun auch noch den Swiss City Marathon in Luzern gewonen. Keystone

Bei misslichen Bedingungen - es regnete praktisch während des ganzen Laufes - gelang der Leichtathletin vom LV Langenthal ein neuer Streckenrekord. Die Solothurnerin unterbot die alte Bestmarke mit 2:39:14 um 8 Minuten.

Martina Strähls Leistung ist umso höher einzuschätzen, als sie das gesamte Rennen alleine laufen musste. Zudem gilt der Luzern Marathon als eher langsam, da es um «viele Hausecken» geht und auch beachtliche Steigungen zu überwinden sind. Gerade die kupierte Strecke ist der Berglaufspezialistin entgegengekommen.

Jetzt nur noch ausgewählte Rennen

Martin Strähl sagt dem Regionaljournal Aargau Solothurn, sie fühle sich in einer Topverfassung, und sei bis in die Haarspitzen motiviert gewesen. Zu beweisen, dass ein Marathon auch mit dosiertem Lauftraining gewonnen werden könne, das Unterbieten der EM-Limite, sowie das fantastische Publikum entlang der Strecke, hätten sie getragen.

Jetzt will Martina Stähl ihre gute Verfassung bis zum EM 2014 in Zürich konservieren und nur noch ausgewählte Rennen bestreiten. An ihrem Erfolgsrezept – dosiertes Lauftraining und locker bleiben – will sie festhalten.