Zum Inhalt springen
Inhalt

Mehrere Entlassungen Kündigungswelle bei Weltbild Verlag in Olten?

Die Geschäftsführung bestätigt Kündigungen, äussert sich aber nicht zur Anzahl der Betroffenen.

Vor wenigen Tagen kam es beim Weltbild Verlag in Olten zu mehreren Entlassungen. Vito Cavuoti, Vorsitzender der Geschäftsführung von Weltbild Schweiz, bestätigt auf Anfrage von SRF: «Wir haben die Betroffenen am Freitag informiert. Sie werden seither vom Personal aktiv betreut.»

Wie viele Stellen betroffen sind und warum die Kündigungen nötig wurden, ist nicht bekannt. Der Verlag will nicht weiter informieren. Es handle sich um «interne organisatorische Veränderungen», die nicht kommuniziert würden. Welche Abteilungen bei Weltbild Schweiz vom Stellenabbau betroffen sind, ist ebenfalls unklar.

Mehrere Quellen sagen, vor allem der Kundendienst sei betroffen. Dort würden künftig noch drei Personen arbeiten. Der Grossteil der Abteilung habe die Kündigung erhalten.

Der Kundendienst würde demnach künftig wohl grösstenteils von Deutschland aus betreut – dem Standort des Mutterhauses. Das gleiche gelte für die Debitorenbuchhaltung. Auch dort würden Stellen gestrichen. Insgesamt dürften mindestens 15 Personen die Kündigung erhalten haben. In Olten arbeiten rund 60 Personen.

Stellenabbau auch in Filialen?

Hinzu kommen die Mitarbeiter in den schweizweit rund 30 Filialen. Ob es dort ebenfalls zu einem Abbau kommt oder ob Filialen geschlossen werden, kommentiert Weltbild Schweiz nicht.

«Es ist sicher ambitioniert, ein solches Filialnetz zu betreiben», erklärt Dani Landolf, Geschäftsführer des Schweizer Buchhändler- und Verlegerverbandes, auf Anfrage. Das zeige auch die jüngste Entwicklung beim Schweizer Mediendiscounter Ex Libris. Dieser gab vor knapp zwei Wochen bekannt, dass er 43 von 57 Filialen schliesst.

Es würde mich nicht überraschen, wenn Weltbild Schweiz in der nächsten Zeit die eine oder andere Filiale schliessen müsste.
Autor: Dani LandolfGeschäftsführer Schweizer Buchhändler- und Verlegerverband

In Deutschland hat das Mutterhaus von Weltbild letzte Woche in Aschaffenburg eine Filiale geschlossen, nächste Woche schliesst eine Niederlassung in Melle.

Weltbild Schweiz beschäftigt schweizweit rund 200 Mitarbeiter. Entstanden ist der Schweizer Ableger ursprünglich aus der 3-Tannen-Vertriebs GmbH. In diesem Jahr feiert Weltbild Schweiz das 30-Jahr-Jubiläum.

SRF1, Regionaljournal Aargau Solothurn, 17:30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.