Mehrere Männer überfallen Aarauer Bijouterie

Drei Täter haben das Schmuckgeschäft am Freitag betreten, und die Mitarbeiter bedroht. Sie setzten offenbar auch einen Reizstoff ein. Wie gross die Beute ist, kann die Polizei noch nicht sagen.

Zwei Polizisten. Einer hät ein Maschinengewehr.

Bildlegende: Die Polizei sucht mit einer Grossfahndung nach den Tätern. ZVG

Drei unbekannte Männer haben am Freitag in Aarau eine Bijouterie überfallen. Sie bedrohten die Angestellten mit einer Waffe und räumten die Auslagen von zwei Schaufenstern leer. Die Räuber flüchteten zu Fuss. Die Aargauer Kantonspolizei leitete eine Grossfahndung ein.

Der Raubüberfall auf die Bijouterie an der Bahnhofstrasse in Aarau fand kurz vor 14 Uhr statt. Die Täter hätten den Laden durch den Haupteingang betreten und die Angestellten bedroht, sagte Polizeisprecher Roland Pfister der Nachrichtenagentur SDA am Ort des Geschehens.

Die Angestellten mussten sich gemäss Pfister auf den Boden legen. Die Täter setzen offenbar einen Reizstoff ein. Eine Angestellte musste zur Kontrolle ins Spital transportiert werden. Zwei der drei osteuropäisch aussehenden Männer trugen ein Baseballcap. Genauere Angaben zur Beute konnte Pfister nicht machen.