Zum Inhalt springen
Inhalt

Mendelssohntage Aarau Aargauer Kantonshauptstadt im Zeichen der Reformation

Dieter Wagner
Legende: Dieter Wagner, Co-Leiter der Mendelssohntage, in der Aarauer Altstadt. SRF

Das Festival findet zum dritten Mal statt. Lanciert wurden die Mendelssohntage 2015. Das Programm dieses Jahr steht gemäss Organisatoren im Zeichen der Reformation. «Mit einem Mix aus Weltklasse-Künstlern und ausgezeichneten Laienmusikern bieten die Mendelssohntage 2017 ein ansprechendes Programm», verspricht Argovia Philharmonic.

Das Symphonieorchester organisiert das Festival zusammen mit der Reformierten Landeskirche Aargau und der Reformierten Kirchgemeinde Aarau. Stücke von Mendelssohn und Bach sind zu Beginn des Festivals am Donnerstagabend in der Stadtkirche Aarau zu hören.

«Reformationssymphonie» als Highlight

Das Finale der dritten Mendelssohntage am Sonntag bildet das Schlusskonzert mit zwei Solo-Kantaten von Johann Sebastian Bach und der «Reformationssymphonie» Felix Mendelssohn.

Dieter Wagner, der Co-Leiter der Mendelssohntage, gerät ins Schwärmen, wenn er von der «Reformationssymphonie» spricht. Es sei sein Traum gewesen diese Symphonie aufzuführen, seit er 2013 seine Arbeit als Kantor der Stadtkirche Aarau aufnahm, so Wagner.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.