Mittelstreckler Jan Hochstrasser knackt EM-Limite

Der BTV-Aarau-Athlet lief die 1500 Meter am Samstag in Oordegem (B) in 3:39,89 Minuten. Mit diesem Exploit qualifizierte sich der Safenwiler als erster Mittelstreckenläufer für die Heim-EM in Zürich. Ausserdem blieb Hochstrasser als erster Schweizer seit zehn Jahren erstmals unter 3:40 Minuten.

Jan Hochstrasser

Bildlegende: Jan Hochstrasser im 800m-Rennen der Herren an den Schweizermeisterschaften im Juli 2013 in Luzern. Keystone

Eigentlich ist Jan Hochstrasser ein 800-Meter-Spezialist. Er galt auch beim Schweizerischen Leichtathletikverband als möglicher Kandidat, welcher sich über 800 Meter für die EM im August qualifizieren könnte. Den Fokus hat der Safenwiler erst diesen Frühling auf die 1500 Meter gelegt. Eine Entzündung im Knie zwang den Aargauer, seine Trainings umzustrukturieren und vermehrt ausdauernde Einheiten auf dem Ergometer (Hometrainer) zu absolvieren.

Hochstrasser überglücklich

«Nach einigen 1500-Meter-Läufen nach meiner Verletzung merkte ich jedoch, dass mir diese Distanz mehr zuspricht als die 800 Meter», sagt Jan Hochstrasser gegenüber Radio SRF. Er habe sich nie erträumt, dass er solche Zeiten über 1500 Meter laufen könne. «Auch einen Tag danach kann ich es noch immer nicht glauben», gibt sich der Safenwiler überwältigt.