Möhlin: Junge Männer überfallen Taxifahrerin

Eine 75-jährige Taxifahrerin ist in der Nacht auf Freitag in Möhlin von zwei unbekannten Männern überfallen und ausgeraubt worden. Die Frau blieb unverletzt und konnte Alarm schlagen.

Fahrzeuge der Kantonspolizei Aargau

Bildlegende: Die Polizei sucht nach den Tätern. zvg

Die jungen Männer flüchteten zu Fuss. Die Polizeifahndung verlief ohne Erfolg. Die Unbekannten waren um 4 Uhr bei der Poststelle Möhlin ins Taxi eingestiegen, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Nach einer Fahrt durch die Fricktaler Gemeinde packte einer der beiden Fahrgäste die 75-jährige Taxifahrerin von hinten und hielt ihr den Mund zu. Der Beifahrer griff nach dem Portemonnaie der Taxifahrerin. Die Täter forderten die Herausgabe der mitgeführten Wertgegenstände. Sie nahmen der Frau auch das Mobiletelefon ab.

In der Nähe des Bahnhofes stiegen die Männer aus und flüchteten zu Fuss. Sie sprachen gemäss Polizei Deutsch mit Balkan-Akzent. Dem Opfer gelang es, über eine Drittperson die Polizei zu alarmieren.

Mehrere Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei sowie der Schweizer Grenzwache fahndeten im unteren Fricktal ohne Erfolg nach den Tatverdächtigen. Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eröffnete eine Strafuntersuchung.