Motorradfahrer stirbt nach Unfall in Kölliken

Ein am Samstag in Kölliken AG verunfallter Motorradfahrer ist am Montag an seinen schweren Verletzungen gestorben. Die genaue Unfallursache ist nach wie vor unklar.

Töff neben der Strasse

Bildlegende: Der Töfffahrer stürzte in Kölliken. Zwei Tage nach dem Unfall starb er im Spital. zvg

Ein am Samstag in Kölliken AG verunfallter Motorradfahrer ist am Montag an seinen schweren Verletzungen gestorben. Die genaue Unfallursache ist nach wie vor unklar. Die Ermittlungen seien im Gange, teilte die Aargauer Kantonspolizei am Dienstag mit. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm veranlasste zusätzlich eine Obduktion.

Der 54-Jährige war am Samstagnachmittag zusammen mit einen Kollegen auf einem gemieteten Elektromotorrad unterwegs. In einer Linkskurve zwischen Gretzenbach und Kölliken verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug, geriet neben die Strasse und stürzte in die Böschung. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Er musste mit der Rega in ein Spital geflogen werden.