Museum Aargau hat einen neuen Direktor

Der 48-jährige Jörn Wagenbach wird neuer Direktor des Museums Aargau. Wagenbach ist damit Chef der Schlösser Lenzburg, Hallwyl, Wildegg und Habsburg sowie des Klosters Königsfelden und des Römer-Erlebnisparks Legionärspfad. Er tritt seinen Chefposten am 1. Dezember an.

Der 48-jährige Jörn Wagenbach übernimmt die Führung des Museums Aargau.

Bildlegende: Der 48-jährige Jörn Wagenbach übernimmt die Führung des Museums Aargau. zvg

Wagenbach ersetzt Thomas Pauli-Gabi, der im August die Stelle als Leiter der Abteilung Kultur des Kantons Aargau übernahm, wie das Departement Bildung, Kultur und Sport (BKS) am Montag mitteilte. Der aus Deutschland stammende Wagenbach setzte sich gegen über 120 Bewerbungen durch.

Er arbeitete früher unter anderem als Kommunikations- und Eventverantwortlicher der Flughafen Zürich AG. Er war zeitweise an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften als Gastdozent für Organisationskommunikation tätig.

Erfolgreiche Entwicklung weiterführen

Der neue Direktor übernimmt die Führung eines Museums, das sich unter der Dachmarke Museum Aargau neu positioniert und in den letzten fünf Jahren zu einem der erfolgreichsten Museen in der Schweiz entwickelt hat. Mit der Schaffung des Labels «Geschichte am Schauplatz erleben» und der konsequenten Um-setzung dieser Strategie in der Geschichtsvermittlung und im Marketing konnten die Besucherzahlen markant – von 82'000 auf 227'000 – gesteigert werden.

Bereits mehr als die Hälfte der Besucherinnen und Besucher stammt von ausserhalb des Kantons. Unter der neuen Leitung soll sich das Museum Aargau erfolgreich weiterentwickeln und seine nationale Ausstrahlung verstärken.