Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Mutmassliche Diebe auf Autobahnen angehalten

Insgesamt neun mutmassliche Diebe aus Rumänien wurden am Freitag in unserer Region festgenommen. In Solothurn löste die Polizei nach einem Ladendiebstahl eine Fahndung aus, in Kölliken gelang die Festnahme durch einen «Zufallsfund».

Einer Patrouille der Kantonspolizei Aargau fiel am Freitag ein Auto mit spanischen Kontrollschildern auf. Es war auf der Autobahn A1 in Richtung Bern unterwegs. Die Beamten schalteten das Signal «Bitte folgen» ein und nahmen das Fahrzeug ins Schlepptau, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Während dieser Fahrt warfen die Insassen kleine Päcklein auf die Strasse. Wie eine spätere Kontrolle zeigte, handelte es sich dabei um fabrikneue Smartphones in Originalverpackung im Wert von etwa 1700 Franken. Die fünf rumänischen Staatsangehörigen wurden vorläufig festgenommen.

Fahndung nach Schnaps-Diebstahl

In Solothurn löste die Polizei am Freitagmittag eine Fahndung aus nach einer Meldung über einen grösseren Spirituosen-Diebstahl in einem Lebensmittelgeschäft. Das Fluchtfahrzeug konnte auf der Autobahn bei Solothurn gestoppt werden. Vier Rumänen wurden verhaftet, sie hatten die gestohlenen Schnäpse bei sich.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.