Nach 9 Tagen: Schiffe auf Aare fahren wieder

Lange war der Wasserpegel zu hoch und auch zurzeit herrscht noch mässige Hochwassergefahr. Trotzdem sind ab Dienstag die Kursschiffe der Bielersee Schifffahrt auf der Aare wieder unterwegs. Auch wenn es in den nächsten Tagen weiter regnet, sei dies kein Problem, heisst es.

Schiff auf der Aare

Bildlegende: Die Schiffe auf der Aare können nach mehrtägigem Unterbruch wieder fahren. SRF

Seit dem 11. Juli konnten keine Kursschiffe mehr auf der Aare fahren. Das heisst, an neun Betriebstagen waren die Kursschiffe nicht unterwegs. Nun hat sich die Lage soweit normalisiert, dass der Betrieb ab Dienstag wieder möglich ist.

Der Kanton Bern werde nicht mehr so viel Wasser aus den Seen durch die Aare abfliessen lassen, erklärt der Marketingchef der Bielersee Schifffahrt BSG, Stefan Gurtner, gegenüber Radio SRF. Dadurch sollte also der Pegel sinken. Auch wenn es in den nächsten Tagen weiter regnet, sollte ein Betrieb möglich sein.

Wie viele Einnahmen der BSG durch den Ausfall der Aareschifffahrt entgangen sind, kann sie zurzeit nicht beziffern. Zwar waren weniger Passagiere auf der Aare unterwegs. Allerdings wichen viele auf den Bielersee aus, wovon die BSG auch wieder profitierte.