Zum Inhalt springen

Nationale Abstimmungen Rentenreform: Aargau und Solothurn sagen Nein

Der Kanton Aargau lehnt die Reform der Altersvorsorge mit 57 Prozent deutlich ab. Die Stimmenden sagen auch Nein zur Zusatzfinanzierung der AHV via Mehrwertsteuer, mit 54 Prozent Nein.

Zum Bundesbeschluss über die Ernährungssicherheit sagen die Aargauer mit 74,5 Prozent deutlich Ja. Die Stimmbeteiligung beträgt im Aargau 48,5 Prozent.

Auch der Kanton Solothurn lehnt die beiden Vorlagen zur Altersvorsorge ab. Der Nein-Stimmenanteil bei der AHV-Reform beträgt 57,5 Prozent. Die Mehrwertsteuererhöhung für die AHV lehnen die Solothurner mit 55 Prozent ebenfalls deutlich ab.

Ein Ja gibt es dagegen auch aus dem Kanton Solothurn zur Vorlage für die Ernährungssicherheit: der Ja-Stimmenanteil liegt bei 73 Prozent. Die Stimmbeteiligung im Kanton Solothurn beträgt 46 Prozent.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.