Neue Solothurner Regierungsräte sind vereidigt

Mit der obligaten Eidesformel «ich gelobe es» hatten die neugewählten Solothurner Regierungsräte am Mittwoch im Parlament ihren ersten Auftritt. Gleichzeitig wurden die abtretenden Christian Wanner, Walter Straumann und Klaus Fischer mit einem «Massnahme-Paket» verabschiedet.

Vereidigungsszene

Bildlegende: Susanne Schaffner (rechts) vereidigt die neuen und bisherigen Regierungsräte für die neue Amtsperiode. SRF

Mit einer Standing Ovation hat sich der Solothurner Kantonsrat von den drei scheidenden Regierungsräten verabschiedet. Zuvor würdigte Kantonsratspräsidentin Susanne Schaffner deren Wirken in einer humorvollen Rede. So lobte sie etwa den Netzwerker Christian Wanner, der nach einer Herz-Operation im Inselspital den Arzt dazu brachte, ans Bürgerspital Solothurn zu wechseln.

Geschenke für abtretende Regierungsräte

Schaffner verabschiedete die drei Abtretenden mit drei persönlichen «Massnahme-Paketen». Baudirektor Walter Straumann beispielsweise erhielt einen Helm, damit er künftig inkognito die Baustellen seines Nachfolgers besuchen könne und ihm zu Hause nicht die Decke auf den Kopf falle.

Die neuen Regierungsräte Remo Ankli (FDP), Roland Fürst (CVP) und Roland Heim (CVP) wurden im Kantonsrat vereidigt und anschliessend mit einem herzlichen Applaus im Amt begrüsst. (jagm)