Zum Inhalt springen

Neues Lohnsystem Mehr Geld für junge Lehrer im Aargau?

  • Das Lohnsystem der Aargauer Lehrpersonen wird modernisiert, teilte die Aargauer Regierung am Freitag mit.
  • Das System soll grundlegend geändert werden. Dies soll in Zukunft die Marktfähigkeit der Löhne im Kanton Aargau sicherstellen.
  • Vor allem jüngere Lehrer dürften davon profitieren. Sie verdienen im Aargau derzeit teilweise deutlich weniger als in den Nachbarkantonen.

Die Lehrerlöhne sind im Aargau seit Jahren ein Thema, auch juristisch. So hat das Verwaltungsgericht festgestellt, dass das Lohnsystem für die Aargauer Lehrpersonen nicht mehr zeitgemäss sei. Der Kanton hat deswegen auch ein Problem mit jungen Lehrerinnen und Lehrern: Viele wandern in Nachbarkantone ab, weil sie dort teilweise deutlich mehr verdienen.

Kinder im Schulunterricht - strecken den Arm in die Luft.
Legende: Das Lohnsystem der Aargauer Lehrpersonen wird grundlegend überarbeitet. Keystone

Die Aargauer Regierung hat nun angekündigt, dass das Lohnsystem bis 2021 grundsätzlich modernisiert wird. «Es hat sich in den vergangenen Jahren gezeigt , dass das jetzige Lohnsystem nicht mehr haltbar ist», sagt Bildungsdirektor Alex Hürzeler auf Anfrage von SRF.

Genaue Folgen und Kosten noch unklar

Was das neue Lohnsystem für die Lehrer bedeutet, ist laut Bildungsdirektor Alex Hürzeler derzeit noch nicht abschätzbar, aber: «Vor allem am Anfang der Lehrerkarriere soll ein grösserer Lohnanstieg möglich sein. Es kann aber nicht nur Gewinner geben, sondern auch Verlierer.»

Es kann nicht nur Gewinner geben, sondern auch Verlierer.
Autor: Alex HürzelerAargauer Bildungsdirektor

Verlierer dürften vor allem ältere Lehrpersonen sein, die frisch im Beruf sind. Der Aargau ist der einzige Kanton, in dem Lehrer nicht nach Dienstjahren, sondern nach Alter bezahlt werden. Was die Veränderung des Lohnsystems den Kanton kosten könnte, ist laut Alex Hürzeler noch unklar und wird sich erst im Laufe der Projektarbeiten zeigen.

Freude beim Aargauischen Lehrerverband

«Wir haben schon lange darauf gewartet», sagt Elisabeth Abbassi, Präsidentin des Aargauischen Lehrerverbands. «Wir hoffen, dass nun die Fehler korrigiert werden, die gmacht wurden, indem man die Löhne in den vergangenen Jahren nicht erhöht hat.»

Abbassi hofft, dass vor allem die Löhne der jungen Lehrer angepasst werden. Junge Lehrer können im Kanton Solothurn oder im Kanton Zürich bis zu 20'000 Franken im Jahr mehr verdienen. Hier müsse dringend etwas geändert werden.