Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn «Nez Rouge» ist im Aargau besonders beliebt

Der Heimfahrdienst von Nez Rouge erfreut sich im Aargau auch dieses Jahr grosser Beliebtheit. Auch wenn die Zahlen im Vergleich zum letzten Jahr leicht rückläufig sind.

«Nez Rouge Aargau» verzeichnet dieses Jahr eine rückläufige Nachfrage. Bis jetzt haben die Fahrer und Fahrerinnen von «Nez Rouge» im Dezember 800 Fahrten gemacht. Das sind rund 15 Prozent weniger im Vergleich zum letzten Jahr. Grund dafür sei wahrscheinlich das schlechte Wetter der vergangenen Wochen, heisst es von Seiten der Organisation.

 Aargau hat die Nase vorn

Für den Einsatz an Silvester sucht «Nez Rouge» noch rund 60 freiwillige Helferinnen und Helfer. Dann werden gegen 140 Fahrer im Einsatz sein.

Nirgendwo in der Schweiz ist das Projekt «Nez Rouge» so beliebt wie im Aargau. Im letzten Jahr hat die kantonale Organisation mehr als 1600 Fahrten gemacht, das sind doppelt so viele wie im zweitplatzierten Kanton Genf. Im letzten Jahr wurden im Aargau 3500 Personen von 900 freiwilligen Helfern nach Hause begleitet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.