Nun ist es doch passiert: Erster richtiger Waldbrand

In der Nacht auf Freitag ist oberhalb von Oberbuchsiten im Kanton Solothurn ein Stück Wald in Brand geraten. Die Feuerwehr hatte das Feuer auf der etwa 25 mal 25 Meter grossen Fläche rasch unter Kontrolle. Die Ursache des Feuers ist noch nicht bekannt.

Feuer in Oberbuchsiten

Bildlegende: Die Feuerwehr reagierte schnell. Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. ZVG

«Einen Blitzeinschlag können wir aber ausschliessen», sagt Bruno Gribi von der Solothurner Kantonspolizei gegenüber Radio SRF. Bereits eine Zigarette reiche momentan um einen Waldbrand auszulösen, so Gribi weiter. Es habe die letzten Tage zwar geregnet, der Wind habe aber die Böden wieder ausgetrocknet.

Deshalb bleibt die Waldbrandgefahr im Kanton Solothurn gross. Höhen- und 1. August-Feuer sind im ganzen Kanton verboten und Feuerwerk und kleinere Feuer nur im Abstand von mindestens 200 Metern von Wäldern erlaubt. Ausserdem ist es verboten, brennende Raucherwaren wegzuwerfen.