Oftringen baut für 21 Millionen Franken eine neues Schulhaus

An der Gemeindeversammlung vom Donnerstagabend haben die Stimmbürger von Oftrigen für ein neues Schulhaus gestimmt. 21 Millionen Franken soll das Gebäude an der Kirchstrasse kosten. Der Beschluss unterliegt dem fakultativen Referendum. Die Frist dafür läuft am 27. Mai ab.

Knapp zwei Prozent aller Stimmberechtigten waren am Donnerstagabend an der Gemeindeversammlung in Oftringen anwesend, als es um den Kredit des geplanten neuen Schulhauses an der Kirchstrasse ging.

Erhobene Hand, bereit für die Abstimmung und deren Auszählung

Bildlegende: Oftringens Stimmbürger sagten am Donnerstagabend Ja zu einem neuen Schulhaus für gut 21 Millionen Franken. Keystone

Die Anwesenden stimmten dem Projekt zu und sagten damit auch Ja zum Kredit von 21 Millionen Franken. Darin enthalten ist nicht nur eine neue Schulanlage, sondern auch die Unterkellerung des Doppelkindergartens und der Einbau von 200 öffentlichen Schutzplätzen.

Im Weiteren segneten die Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung auch noch einen neuen Rad- und Gehweg an der Zofingerstrasse ab. Dieser kostet die Gemeinde Oftringen rund 220'000 Franken. Mit den Bauarbeiten für den neuen Rad- und Gehweg wird frühestens diesen Sommer begonnen, sie dauern drei bis vier Monate.

Beide Kreditbeschlüsse unterliegen dem fakultativen Referendum. Die Frist dazu läuft am 27. Mai ab.