Olten startet mit Sieg in Halbfinal-Serie

Der EHC Olten ist zurzeit in Topform. In den Viertelfinals hat er sämtliche Spiele gewonnen. Auch beim Auftakt der Halbfinals konnte der Eishockeyclub Olten überzeugen.

Oltner Eishockey-Spieler umarmen sich

Bildlegende: Glücklicher Start für die Oltner in Martigny (Archivbild) Keystone

Der EHC Olten musste am Sonntagabend auswärts antreten, und gewann das Auftaktspiel der Playoff-Halbfinals: Die Oltner bezwangen dabei vor fast 3000 Zuschauern Red Ice Martigny 2:1 nach Verlängerung.

Matchwinner war Cédric Schneuwly, der in der 52. Minute ausglich und nach 253 Sekunden der Overtime das Siegtor schoss. Beiden Oltner Toren gingen Scheibenverluste von Red-Ice-Akteuren in der eigenen Zone voraus. Beim 1:2 verlor ausserdem Aurélien Marti den entscheidenden Zweikampf gegen Schneuwly.

Der EHC Olten zeigte bereits in den Playoff-Viertelfinals eine überzeugende Leistung und liess dort dem EHC Visp keine Chance. Nach 4 von 7 Spielen stand es bereits 4:0 für den EHCO.

Die nächste Halbfinalrunde ist am Dienstagabend. Dann treffen Olten und Martigny im Stadion Kleinholz in Olten aufeinander.