Oltner Dietschi AG druckt keine Flyer und Poster mehr

Das Oltner Medien- und Druckereiunternehmen will sich ganz auf das Zeitungs-Business konzentrieren. Es verkauft den Bereich Akzidenzdruckan den ehemaligen Dietschi-CEO Thomas Müller. Müller wird diese Sparte mit ihren 35 Arbeitsplätzen am 1. September übernehmen.

Zeitungsständer mit Oltner Tagblatt

Bildlegende: Das «OT» soll auch in Zukunft in Olten gedruckt werden. Flyer und Poster will die Dietschi AG gar nicht mehr drucken. Keystone

Die Dietschi AG wolle sich künftig auf ihr Kerngeschäft, die Herausgabe der Titel «Oltner Tagblatt», «Schweiz am Sonntag OT» und «Oberbaselbieter Zeitung» konzentrieren, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

«Standort Olten nicht in Gefahr»

Beim Drucken der Zeitungen will die Dietschi AG noch enger mit den AZ Medien zusammenarbeiten. So sollen die Mitarbeitenden des Zeitungsdrucks in den Mitarbeiterpool der Mittelland Zeitungsdruck AG integriert werden.

Diese Massnahme habe keinen Einfluss auf den Druckstandort Olten, sondern ermögliche einen flexiblen Einsatz der personellen Ressourcen innerhalb der Produktion des Zeitungsverbundes «Die Nordwestschweiz», teilte die Dietschi AG weiter mit.