Passwang-Strasse wird wegen Hitze gesperrt

Es gibt grosse Belagsschäden. Um sie zu reparieren, wird die Strasse auf der Nordseite des Passwangtunnels am Dienstag von 18 bis 24 Uhr gesperrt. Der Belag bewährt sich bei kaltem Wetter, schmilzt bei hohen Temperaturen aber weg.

Das Nordportal des Passwang-Tunnels.

Bildlegende: Die Nordseite des Passwang-Tunnels. Hier hat sich der Belag aufgelöst. Wikipedia Commons / Gestumblindi

Betroffen ist die Nordseite des Passwang-Tunnels bis zum Restaurant Neuhüsli. Warum notfallmässig die Baumaschinen auffahren müssen, erklärt Urs Strähl, Strassenmeister der Region Olten: «Der Belag hat sich aufgelöst. Es ist weicher Bitumen. Er ist gut im Winter, weil er nicht brüchig wird. Aber jetzt wird er zu weich.»

Der Passwang-Tunnel liegt auf fast 1000 Metern über Meer. Bis jetzt war das Nordportal des Tunnels immer im Schatten, denn links und rechts der Strasse standen Bäume. Doch weil nächstes Jahr am Passwang gebaut werden muss, wurde der Wald gerodet.

Nun ist der weiche Bitumen direkt der Sonne ausgesetzt. Und das hat eben Folgen: Der Belag löst sich buchstäblich auf. Urs Strähl lässt nun einen neuen Belag aufbringen. Er hofft, dass es bis Ende Woche wieder kühler wird.

Für die Sanierungsarbeiten bleibt die Nordseite des Passwangtunnels nun am Dienstag von 18 bis 24 Uhr gesperrt.