Peach Weber gewinnt Prix Walo

Der Aargauer Komiker Peach Weber erhält an der 41. Prix Walo Verleihung den begehrten Showpreis in der Kategorie Kabarett/Comedy. Damit reiht sich der 62-jährige Weber in den illustren Kreis der Prix Walo Preisträger ein. Und über diesen Preis freut er sich besonders.

Peach Weber hält Prix Walo Stern in die Höhe und lacht

Bildlegende: Peach Weber freut sich im Kongresshaus Zürich über seinen Prix Walo. Keystone

Er erhalte ja nicht viele Preise, sagte Peach Weber nach der Preisverleihung am Sonntagabend im Zürcher Kongresshaus. «Viele der Preise wie die Oltner Gurke oder der Salzburger Weissnichtwas sind ja kulturell so hochstehend, die bekomme ich sowieso nicht», scherzte der Aargauer.

Über den Prix Walo freut sich Weber aber durchaus. Im Gegensatz zu anderen Preisen, die von einer Jury vergeben werden, sei der Prix Walo ein Publikumspreis. Diesen könne man auch gewinnen, wenn man an den Vorstellungen jeweils volle Säle habe. Das sei ja bei anderen Preisen häufig nicht so.

Für Peach Weber ist es der zweite Prix Walo. Bereits 1993 gewann er die Auszeichnung in der Kategorie Publikumsliebling. Dass er den Preis nun erneut erhalte, das finde er schon gut: «Ich bin jetzt 39 Jahre dabei im Showgeschäft und mit diesem Preis kann die Karriere nun so richtig beginnen.»

Illustre Preisträger

In den letzten Jahren gehörten zu den Prix Walo Preisträgern in der Kategorie Comey unter anderem Divertimento, Marco Rima, Edelmais und Michael Elsener. Und 2015 erhält nun Peach Weber die begehrte Auszeichnung, eine Genugtuung für den oft belächelten Aargauer.

Der Prix Walo ist laut der Show Szene Schweiz «die höchste Auszeichnung im Schweizer Showbusiness». Gegründet hat ihn der Musiker und Orchesterleiter Walo Linder (1905-1979) im Jahr 1974. Damals hiess er noch «Goldener Tell». Die Umbenennung erfolgte 1980.

Peach Weber auf Tournee

Peach Weber ist zur Zeit mit seinem 14. Liveprogramm mit dem Namen «Gäxbomb» auf Tournee durch die Schweiz. Werbung macht der Aargauer Komiker aber auch schon für seine Abschiedsvorstellung – am 15. Oktober 2027, die Tickets sind im Vorverkauf erhältlich.