Pflichtsieg: Aarau schlägt Locarno 3:0

Vor heimischem Publikum gab sich der FC Aarau am Montagabend keine Blöse und schlug den letzplatzierten FC Locarno klar mit 3:0. Bis zur 62. Minute konnte Locarno das eigene Tor sauber halten, nachher vielen innerhalb weniger Minuten alle 3 Tore. Aarau bleibt damit weiterhin unangefochtener Leader.

Der FC Aarau schlägt den FC Locarno problemlos mit 3:0. Der Aufstieg des FC Aarau scheint sicher.

Bildlegende: Der Aufstieg scheint so gut wie sicher: Aarau schlug den FC Locarno problemlos met 3:0 Keystone

Die Promotion Aaraus zeichnet sich ab. Der Leader der Challenge League erfüllte gegen das letztklassierte Locarno beim 3:0 die Pflicht.

Während rund einer Stunde leistete Locarno dem Favoriten erbitterten Widerstand und verbarrikadierte die eigene Zone richtiggehend - bis Topskorer Davide Callà (16 Treffer) mit einem platzierten Schuss aus der Distanz die Tessiner Defensive ein erstes Mal überwand.

Wiederstand gebrochen.

Das 0:1 (62.) hinterliess Spuren, der designierte Aufsteiger verschärfte das Tempo. Innerhalb weniger Minuten handelten sich die Südschweizer die Saison-Gegentore 62 und 63 ein. Dank dem vierten Erfolg vor eigenem Publikum in Serie festigte der FCA seine Pole-Position - fünf Punkte vor der wegen gravierender finanzieller Probleme vor dem Kollaps stehenden AC Bellinzona.