Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Polizei rätselt über die Identität eines verunglückten Mannes

Am Sonntagmorgen kam am Bahnhof in Möhlin ein älterer Mann ums Leben. Er stürzte torkelnd auf die Geleise und wurde von einem Güterzug erfasst. Wer dieser Mann ist, weiss die Kantonspolizei Aargau bis heute nicht.

Ein Paar graue Socken mit der Aufschrift «Zimmermann A.» trug der Unbekannte, als er am Sonntagmorgen in Möhlin vom Zug überfahren wurde.
Legende: Dieses Paar Socken trug der Unbekannte, als er am Sonntagmorgen in Möhlin vom Zug überfahren wurde. ZVG

Ein unbekannter Mann, der am Sonntag beim Bahnhof Möhlin AG von einem Güterzug überfahren und getötet wurde, stellt die Aargauer Kantonspolizei vor ein Rätsel. Die Polizei sucht Personen, die Hinweise zur Identität des Mannes geben können.

Mann wurde vom Güterzug erfasst

Sie schliesst ein Verbrechen aus. Es handelt sich um einen 50 bis 60 Jahre alten Mann mit grau-weissem Haar, wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Er trug eine rote Hose, einen braunen Pullover, darunter ein blaues T-Shirt und schwarze Schuhe. Auf seinen schwarzen Socken war eine Stoffetikette mit der Aufschrift «Zimmermann A.» angebracht.

Der Unfall hatte sich am vergangenen Sonntag um 6.40 Uhr ereignet. Laut Aussagen des Lokomotivführers stürzte der Mann torkelnd vom Perron her auf die Gleise und wurde trotz Schnellbremsung vom Güterzug erfasst. Die ausgerückte Ambulanz konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse geht die Kantonspolizei von einem Unfall aus und schliesst ein Verbrechen aus.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.