Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Prämien bei der Solothurnischen Gebäudeversicherung bleiben tief

Die Solothurnische Gebäudeversicherung hat ein «ruhiges» Jahr hinter sich. Nach einem schlimmen Brandjahr 2011 sei das laufende Jahr wieder durchschnittlich gewesen. Die Prämien bleiben daher auf dem Niveau von 2007.

Solothurner Altstadtbrand März 2011
Legende: 2011 kämpfte die Gebäudeversicherung mit vielen Brandfällen. Prominentes Beispiel: Solothurner Altstadtbrand im März. Keystone

Aufatmen bei der Solothurnischen Gebäudeversicherung: Nach dem «Brand-Rekordjahr» 2011 gab es im laufenden Jahr wieder durchschnittlich viele Schadensfälle. Die Gebäudeversicherung spricht in einer Mitteilung von einem eher «ruhigen» Schadensjahr.

Daher bleiben die Versicherungsprämien 2013 unverändert auf dem Niveau von 2007. Dies obwohl die Gebäudeversicherung selbst mehr Prämien für die Rückversicherung zahlen muss. Aus dem Rekordjahr 2011 hat die Versicherung aber ihre Lehren gezogen: Für die Deckung sehr grosser Elementarschäden will die Versicherung zusätzliche Reserven aufbauen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.