Preis für Jungunternehmer aus Baden-Dättwil

Am Swiss Economic Forum (SEF) in Interlaken wurde am Freitag eine Firma aus Baden-Dättwil ausgezeichnet. Die Firma iNovitas AG erhält die mit 25'000 Franken dotierte Auszeichnung in der Kategorie Dienstleistungen. Die Jungfirma erstellt hochauflösende 3D-Bilder.

Christian Meier (r.) und Hannes Eugster von der Firma iNovitas AG erhalten am SEF einen Jungunternehmerpreis.

Bildlegende: Christian Meier (r.) und Hannes Eugster von der Firma iNovitas AG erhalten am SEF einen Jungunternehmerpreis. Keystone

Die Preise für Jungunternehmer wurden am Swiss Economic Forum (SEF) in Interlaken wie in den letzten Jahren in drei Kategorien vergeben. In der Kategorie Dienstleistung geht der Preis heuer nach Baden-Dättwil.

Die Firma iNovitas AG erstellt mit Aufzeichnungsfahrzeugen hochauflösende georeferenzierte 3D-Bilder. Besitzer von Infrastrukturanlagen können dadurch ihre Strassen oder Bahnlinien hochpräzise ausmessen und analysieren. Anders als beispielsweise bei Google Street View sei eine 3D-Darstellung möglich und aus den Daten könnten direkt Pläne abgeleitet werden, sagte iNovitas-Chef Christian Meier.

Der Swiss Economic Award ist laut den Organisatoren der bedeutendste Jungunternehmerpreis der Schweiz. Aus über 300 Bewerbungen wurden neun Finalisten bestimmt, welche die Jury nach 16 Kriterien bewertete. Die drei Gewinner werden mit einem Preisgeld von total 75‘000 Franken prämiert.