Zum Inhalt springen
Inhalt

Militärjustiz ermittelt Projektil schlägt in Wohnungsfenster ein

Ausschnitt eines Sturmgewehrs der Schweizer Armee
Legende: Stammt das Projektil von einem Schiessplatz der Schweizer Armee (Symbolbild)? Keystone
  • Am Dienstag hat im Bezirk Bremgarten im Kanton Aargau ein Projektil das Fenster einer Wohnung durchschlagen. Verletzt wurde gemäss dem Verteidigungsdepartement (VBS) niemand. Es befanden sich keine Personen in der Wohnung.
  • Der Schuss könnte aus einer Armeewaffe abgegeben worden sein, vermutet das VBS. Der Schiessplatz, welcher als möglicher Abgabeort in Frage komme, sei deshalb bis auf weiteres teilweise gesperrt worden.
  • Um welchen Schiessplatz es sich handelt, will das VBS auf Anfrage des Regionaljournals Aargau Solothurn von Radio SRF nicht bekannt geben. Die Militärjustiz habe Ermittlungen aufgenommen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.