Raiffeisen-Bank in Bellach überfallen

Bei einem Raubüberfall auf die Raiffeisen-Bank im solothurnischen Bellach haben am Mittwoch drei bewaffnete Männer mehrere tausend Franken erbeutet. Die Täter sind auf der Flucht. Personen wurden beim Überfall nicht verletzt.

Zwei Männer mit Masken.

Bildlegende: Das Fahndungsbild der Kantonspolizei Solothurn zeigt zwei der drei Bankräuber beim Verlassen des Gebäudes. ZVG

Die drei vermummten Männer betraten die Bank kurz vor 11.30 Uhr. Sie bedrohten die Angestellten und forderten die Herausgabe von Geld. Dies sagte Bruno Gribi, Mediensprecher der Solothurner Kantonspolizei, auf Anfrage.
Nach dem Raubüberfall flüchteten die Männer in Richtung Friedhof. Die Grossfahndung der Polizei verlief bislang ohne Erfolg.

Die Polizei hat zwei Fahnungsbilder veröffentlicht und bittet um die Mithilfe von Zeugen. Die drei Unbekannten sind alle zwischen 180 und 190 cm gross, schlank und dürften relativ jung sein. Sie hatten ihre Gesichter während dem Überfall vermummt.