Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Raser nach Tempoexzess auf der A1 festgenommen

Mit 216 km/h ist ein 21-jähriger Mann am frühen Donnerstagmorgen unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol sowie bei leichtem Regen über die A1 bei Spreitenbach gebrettert. Der Mann wurde festgenommen, das Auto sichergestellt.

Der Junglenker war auf jenem Teil der A1 durch das Limmattal unterwegs, auf dem die normale Autobahn-Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h gilt. Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz überschritt er mit seinen 216 km/h die Limite um 89 km/h, wie die Aargauer Kantonspolizei am Freitag mitteilt.

Die Polizei nahm den Raser auf der Stelle fest und stellte sein Auto sicher.
Legende: Die Polizei nahm den Raser auf der Stelle fest und stellte sein Auto sicher. Colourbox (Symbolbild)

Der Tempoexzess wurde von einem bedienten Radargerät erfasst. Der Polizist verständigte die Einsatzzentrale. Diese schickte eine Patrouille los, um den Raser abzufangen.

Ein Drogenschnelltest und ein Alkoholtest fielen positiv aus. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung und liess das Auto sicherstellen. Gleichzeitig wurde der Fahrer für die weiteren Ermittlungen inhaftiert.

Laut den seit Anfang 2013 geltenden neuen Bestimmungen bei Raserdelikten droht dem Mann eine Freiheitsstrafe zwischen einem und vier Jahren.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.