Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Rentner verletzt Jugendlichen bei Irrfahrt in Wettingen

Ein 85-jähriger Autolenker hat am Freitag in Wettingen AG vor einem Take-away-Restaurant einen Jugendlichen angefahren und schwer verletzt. Nach dem Zusammenprall mit dem 15-jährigen Schweizer fuhr der betagte Autolenker 200 Meter weiter.

Ein Suzuki mit Blechschaden vorne links
Legende: Das Auto des Rentners wurde nur leicht beschädigt. Die Autoinsassen blieben unverletzt. zvg

Der Autofahrer war zunächst auf ein Auto vor ihm aufgefahren. Darauf setzte er zurück, fuhr nach rechts auf das Trottoir und erfasste den Jugendlichen, wie die Aargauer Kantonspolizei am Samstag mitteilte.
Danach setzte er die Irrfahrt fort, kollidierte mit einem Kandelaber und mit einen entgegenkommenden Auto. Im Auto des 85-jährigen Lenkers sass eine Beifahrerin. Beide blieben unverletzt. Der Unfall ereignete sich um 13.25 Uhr.
Der schwerverletzte 15-jährige Fussgänger wurde zunächst von Passanten betreut. Er wurde ins Spital geführt. Sein Zustand wird gemäss Polizei als stabil bezeichnet.
Die Kantonspolizei nahm dem betagten Lenker den Führerausweis ab. Sie ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Die Staatsanwaltschaft Baden leitete eine Strafuntersuchung ein, um die genaue Unfallursache zu ermitteln.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.