Rothrist erhält eine neue Kinderpraxis inklusive Tagesklinik

Das «Swiss Child Care» Zentrum in Rothrist ist die erste Kinderklinik der Schweiz mit einer Praxis und einer Tagesklinik. Etwas wichtiges fehlt dem Zentrum aber noch: Ein Kinderarzt.

Die beiden Initianten und Chefärzte Richard Kraemer und Zacharias Zachariou stehen vor dem Eingang des neuen SwissChildCare Zentrums in Rothrist

Bildlegende: Die Chefärzte Richard Kraemer (links) und Zacharias Zachariou sind die Initianten des neuen «Swiss Child Care» Zentrums. SRF

Das «Swiss Child Care» Zentrum in Rothrist ist ein Novum in der Schweiz: Eine Ärztepraxis für Kinder, die ausserdem eine Tagesklinik hat. Letztere befindet sich in der benachbarten Villa im Park. Sie steht auf der Spitalliste des Kantons Aargau und arbeitet mit dem am Montag eröffneten Kinderzentrum zusammen.

Zu wenig Kinderärzte

Die Nachfrage für eine solche Institution sei gross, erklärt der Verwaltungsratspräsident des Zentrums und Chefarzt der Pneumologie, Richard Kraemer. «Wir wissen von Kinderärzten in der Region, die keine neuen Patienten mehr aufnehmen können.»

Das gelte nicht nur für den Kanton Aargau, sondern auch für den Kanton Solothurn, das Luzerner Hinterland und den Berner Oberaargau. Deshalb sind die Initianten überzeugt, dass der Bedarf für ihr Angebot gegeben sei. Die Initianten können sich auch vorstellen, an anderen Orten in der Schweiz ähnliche Zentren zu eröffnen, falls sich auch dort ein Bedarf nachweisen liesse.

Noch kein Kinderarzt vorhanden

Das Zentrum wird privat getragen von der Swiss Child Clinic AG. Willkommen seien alle Patienten, erklärt Geschäftsführer und Chefarzt der Kinderchirurgie, Zacharias Zachariou. Die Leistungen der Klinik würden von den Versicherungen bezahlt, das sei mit dem Kanton abgesprochen, versichert Zachariou. Allerdings kann das «Swiss Child Care» Zentrum aktuell noch nicht alle Bereiche anbieten.

Gerade die Pädiatrie ist noch nicht bereit. «Trotz vielen Bemühungen fehlt uns immer noch ein Kinderarzt», erklärt Zachariou. Kinderchirurgie und Lungenheilkunde hingegen werden durch Zachariou und Kraemer ab sofort abgedeckt.

Patienten für die Pädiatrie werden vorübergehend auf eine Liste gesetzt und sobald als möglich vom neuen Kinderarzt behandelt. Wann dieser Arzt gefunden ist, können die Verantwortlichen noch nicht sagen.

Kritik von den Hausärzten

Bei den Hausärzten der Region Zofingen stossen die Aussagen der neu eröffneten Klinik auf Unverständnis. Die Initianten hätten keinen Kontakt gehabt zu den regionalen Kinderärzten, das Gegenteil sei der Fall. Das Angebot sei zudem unnötig, findet Heinz Bhend, Präsident der Hausärzte Region Zofingen. «Die Klinik macht nicht was nötig ist, sondern was sie im Angebot hat», erklärt Heinz Bhend in einer schriftlichen Stellungnahme.

Langjährige Erfahrung

Der 55-jährige Zacharius Zachariou war von 1989 bis 2003 an der Universitätsklinik Heidelberg stellvertretender Chefarzt der Kinderchirurgie und zuletzt 9 Jahre  Chefarzt an der Berner Uniklinik für Kinderchirurgie. Der 67-jährige Richard Kraemer war 15 Jahre lang Direktor und Chefarzt der Uniklinik für Kinderheilkunde am Inselspital Bern.