Zum Inhalt springen

Sanierung Kirchenturm Leiseres Glockengeläut in Schönenwerd

Gleich zwei Kirchentürme hat die römisch-katholische Kirche im solothurnischen Schönenwerd. Allerdings sind diese nicht im besten Zustand, weshalb sie derzeit saniert werden. Ein Nebeneffekt der Sanierung: Die Kirchenglocken klingen künftig leiser.

Zuständig dafür, dass die Kirchenglocken auch nach der Sanierung gut tönen, ist Projektleiter Christian Thesen.

SRF News: Christian Thesen, welche Arbeiten verrichten Sie derzeit?

Christian Thesen: Wir tauschen die Glockenstühle aus, welche die Tragelemente sind, damit die Glocken hin und her schwingen können. Wir rüsten die Glockenstühle mit neuen Klöppeln und Läutmaschinen aus, damit die Glocken die nächsten 40 oder 50 Jahre wieder problemlos läuten können.

Weshalb ist das notwendig?

Weil die Kirchentürme hier offen sind und die alten Glockenstühle aus dem Jahr 1938. Die Witterung setzte ihnen derart zu, dass sie verfaulten.

Heute machen Sie Tontests. Was muss man sich darunter vorstellen?

Wir schauen den Schall an und die sogenannte Schönheit des Klangs, wobei das für jeden natürlich etwas anderes ist. Ich sage einfach mal: Wenn ein Ton frei ist von Obertönen und auch ein paar tiefere Frequenzen drin hat, dann empfinden Menschen das allgemein als angenehm.

Wie messen sie die Schönheit des Tones?

Zum einen ist das der Schalldruck, den wir mit einem Messgerät aufzeichnen. Zum anderen sind es herkömmliche Audioaufnahmen, wo wir vorher und nachher vergleichen können.

Wie kann man den Ton einer Glocke überhaupt ändern?

Das Zusammenspiel von Glocke und Läutmaschine bewirken im Endeffekt den Ton, den wir hören. Auch sind wir mittlerweile in der Lage, Glockenpendel so zu dimensionieren, dass das Glockengeläut die gewünschte Lautstärke hat. Die Tendenz geht dorthin, dass wir die Glocken leiser einstellen wegen der Nachbarschaft.

(Das Gespräch führte Andreas Brandt.)

Legende: Video Glocken giessen abspielen. Laufzeit 08:33 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 06.10.2017.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
    Früher war Schönenwerd nicht nur der Bally-Schuh-Konzern schlecht hin, sondern ein stock-katholischer Solothurner Ort! Als dieser "Schuh-Ort" immer mehr zu einem multikulturellen Vorort von Aarau und Olten wurde, scheinen die Glocken jetzt plötzlich "zu laut" zu erklingen! (warum wohl?). Ja, vielleicht wird in 30-40 Jahren mehrmals pro Tage ein muslimischer Vorbeter über Lautsprecher am Minaret-Turm das Glockengeläute der Kirche überstimmen! Europa passt sich an! Eine unübersehbare Realität!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen