Schafft es TV Schönenwerd dieses Jahr erneut ins Playoff-Final?

Der TV Schönenwerd ist ganz nah an den Topplätzen der Volleyball-Nationalliga A. Spielen die Solothurner erneut um den Schweizermeistertitel in der Nationalliga A? Die Hoffnung ist noch da, auch wenn es schwierig wird, weiss der Sportchef.

Action im Spiel Lugano-Schönenwerd

Bildlegende: Reicht es für das Playoff-Final? Im Bild das Finalspiel von 2014, Schönenwerd gegen Lugano. Keystone

Der TV Schönenwerd gewinnt das vierte Playoff-Spiel gegen Chênois mit 3:1 und holt damit drei wichtige Punkte im Kampf um die vorderen Plätze. Nach vier Spielen belegen die Solothurner mit fünf Punkten den vierten Rang.

«  Die Chancen ganz nach vorne zu kommen sind im Bereich von 30 Prozent. »

Daniel Bühlmann
Teammanager TV Schönenwerd

Action im Spiel Lugano-Schönenwerd

Bildlegende: Reicht es für das Playoff-Final? Im Bild das Finalspiel von 2014, Schönenwerd gegen Lugano. Keystone

Bis zu Platz zwei, der gleichbedeutend ist mit der Qualifikation für das Playoff-Final, fehlen aber 7 Punkte. «Die Chancen ganz nach vorne zu kommen und Platz 1 oder 2 zu erreichen sind im Bereich von 30 Prozent», erklärt Daniel Bühlmann, Teammanager vom TV Schönenwerd gegenüber Radio SRF.

Trotzdem sei noch alles möglich und die nächsten zwei Wochen werden zeigen, ob es auch wie im letzten Jahr für den Einzug ins Playoff-Finale reicht, sagt Bühlmann im Gespräch mit SRF weiter. Die Hoffnung und das Engagement sind gross.

Künftige Titelhoffnungen bleiben

Falls es trotz der derzeitigen Tabellensituation noch für dasPlayoff-Finale reichen sollte, wäre ein Titelgewinn eher unwahrscheindlich. Momentan sind Teams wie Lugano und Lausanne zu stark für den TV Schönenwerd.

Wenn nicht diese Saison, dann bald: ein Titelgewinn ist nicht ausgeschlossen für das ambitionierte Team des TV Schönenwerd. «Es muss unser Ziel sein, in Zukunft den Schweizermeistertitel zu gewinnen, wenn wir mit diesem Team in dieser Liga spielen», sagt Daniel Bühlmann. ER ist überzeugt, dass dies in den kommenden Jahren irgendwann möglich ist. Dann soll der TV Schönenwerd ganz zuoberst in der Nationalliga A stehen.