Schafisheim-Seon: Verkehrskollaps blieb aus

Die Sanierung der Kantonsstrasse zwischen Schafisheim und Seon konnte schneller als erwartet durchgeführt werden. Die für den Aargau wichtige und viel benutzte Strasse war seit dem 14. Juli gesperrt. Nun wird sie am 31. Juli um 20 Uhr wieder dem Verkehr übergeben.

Bauarbeiter beim Teeren

Bildlegende: Sommerzeit ist Baustellenzeit. Auch zwischen Schafisheim und Seon wurde geteert (Symbolbild). Keystone

Geplant war eine Sperrung der Kantonsstrasse wegen Sanierungsarbeiten für rund vier Wochen. Nun kann die Strasse dem Verkehr bereits zehn Tage früher wieder übergeben werden.

Trotz regnerischem Wetter während der Bauzeit hätten sich die Bedingungen zum richtigen Zeitpunkt von ihrer schönen Seite gezeigt, teilt der Kanton am Mittwoch mit.

Am 24. und 25. Juli hätten mit speziellen, sehr leistungsstarken Maschinen 4'100 Tonnen Belag eingebaut werden können. Am Donnerstagabend wird die wichtige Strasse zwischen Seetal und Autobahn-Anschluss Aarau Ost deshalb bereits wieder geöffnet.

Wider Erwarten kein Verkehrskollaps

«Die beauftragte Bauunternehmung und die Bauleitung setzten alles daran, die Dauer der Einschränkungen für die Anwohnerinnen und Anwohner, die Nachbargemeinden und die Verkehrsteilnehmenden so kurz wie möglich zu halten», lobt der Kanton.

Mit zusätzlichen Maschinen und grossem Personaleinsatz sowie dank einem entsprechenden Anreizsystem hätten auch die Einschränkungen des öffentlichen Verkehrs eingegrenzt werden können. Konkret: Die Baufirmen erhalten einen Bonus, wenn sie schneller arbeiten. «Das kostet nicht viel, bringt aber sehr viel Nutzen», erklärt Projektleiter Martin Blaser gegenüber Radio SRF. Wie viel Mehrkosten durch das höhere Tempo entstanden sind, will das Baudepartement aber nicht bekannt geben.

So oder so waren die Auswirkungen der Baustelle weniger dramatisch als im Vorfeld angekündgit: Die Vollsperrung habe - anders als befürchtet - auf den Umleitungsstrecken erfreulicherweise zu keinen massiven Verkehrsproblemen geführt, hält der Kanton fest. Auf der Strasse verkehren in Spitzenzeiten bis zu 15'000 Fahrzeuge täglich.