Zum Inhalt springen
Inhalt

Verkehrsunfälle im Aargau Schwerverletzte in Leuggern und Küttigen

Bei zwei Verkehrsunfällen im Aargau wurden zwei Personen schwer verletzt. Im einen Fall musste die Feuerwehr die bewusstlose Lenkerin bergen.

Auf der Hauptstrasse in Leuggern geriet am Mittwochabend um 17 Uhr ein Smart-Fahrer zu weit nach links. Er kollidierte dort mit einem anderen Auto. Der 66-jährige Smart-Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Ein Alkoholtest ergab 0,8 mg/l.

Ein stark beschädigtes Auto.
Legende: Der Smart wurde beim Unfall stark beschädigt. Aargauer Kantonspolizei

Bei einem zweiten Unfall um 19:50 Uhr auf der Benkenstrasse in Küttigen gab es eine Schwerverletzte. Die 23-jährige Autofahrerin ist von der Strasse abgekommen und einen Abhang hinunter gefahren. Dabei kollidierte ihr Auto mit einem Baum. Die Feuerwehr musste die bewusstlose Lenkerin aus dem Auto bergen. Ihr Zustand sei kritisch, schreibt die Polizei.

Ein zerstörtes Auto in einem Bach
Legende: Weshalb das Auto von der Strasse abkam, ist noch unklar. Aargauer Kantonspolizei

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jean-Philippe Ducrey (Jean-Philippe Ducrey)
    Protokoll seit Montag, 23. Januar, Meldung an Polizei: die Strasse am Benkerjoch sei enorm glatt, speziell zwischen Passhöhe und der Bushaltestelle Fischbach. Bitte salzen. Antwort der Polizei: Das würde regelmässig gemacht, kein spezieller Bedarf. Dienstag: Ein Auto rutscht bei der untern Haarnadelkurve neben die Strasse, keine Verletze. Mittwoch: an derselben Stelle: Eine Schwerverletzte. Heute: Wieder ein Unfall. Fazit: Via Sicura scheint den Behörden nur beim Abkassieren wichtig zu sein.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen