Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Schwieriges Jahr für Landwirtschaft im Mittelland

Das Jahr 2012 war schwierig für die Bauern. Erst war das Wetter zu trocken - und dann zu nass.

Bio-Bauer Thomas Baumann aus Suhr vor seinem Karpfenteich
Legende: Bio-Bauer Thomas Baumann aus Suhr baut sich mit einem Karpfenteich ein weiteres Standbein auf. SRF

Erst hat es zu wenig geregnet - und später im Jahr dann zu viel. Das habe es schwierig gemacht für die Landwirtschaft, sagt der Bio-Bauer Thomas Baumann aus Suhr im Jahresend-Gespräch im Regionaljournal Aargau-Solothurn.

Zum Beispiel sei die Getreideernte schlechter ausgefallen. Das Hauptproblem sieht Thomas Baumann jedoch in der Arbeitsbelastung für die Bauernfamilien. Das Wetter habe dazu geführt, dass man die Arbeiten nicht über weite Zeiträume habe verteilen können.

«Wenn es dann einmal schön war, musste man viele Arbeiten möglichst gleichzeitig ausführen», sagt Baumann. Das sei eine grosse Belastung gewesen. 

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.