Seniorin stirbt bei Selbstunfall auf Autobahn A1 in Neuenhof

Eine ältere Autofahrerin ist am Donnerstag in Neuenhof von der Fahrbahn abgekommen. Sie starb bei diesem Selbstunfall. Todesursache und Unfallhergang sind noch unklar.

Zerstörtes Auto

Bildlegende: Die Leiche der verunfallten Frau musste von der Feuerwehr aus dem Auto geschnitten werden. zvg

Eine 75-jährige Autolenkerin ist am Mittwoch auf der A1-Autobahnausfahrt in Neuenhof bei einem Selbstunfall tödlich verletzt worden. Die Schweizerin hatte die Herrschaft über ihr Auto verloren. Die Ausfahrt in Richtung Zürich blieb für über zwei Stunden gesperrt.

Der Unfall in Fahrrichtung Zürich ereignete sich um 11.30 Uhr. Das Auto kam rechts von der Fahrbahn ab und geriet gegen eine Böschung. Dort kollidierte es mit einem Beleuchtungskandelaber, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Die Rettungsleute konnten nur noch den Tod der 75-Jährigen feststellen.

Die Feuerwehr musste den Leichnam aus dem beschädigten Auto bergen. Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Untersuchung, um den Unfallhergang und die Todesursache zu klären.